Vision

Wie alles begann & wo die Reise hingehen soll

Angefangen hat alles als Hobby, 2006 brauten Tom und Johannes im Einkochtopf ihr erstes Bier. Offenbar hats geschmeckt, denn schnell stellte sich heraus, dass es mehr werden sollte als nur ein Hobby. Toms Bruder Michael kam ins Spiel und erste Überlegungen, eine Kleinbrauerei zu eröffnen standen Ende 2007 im Raum. Die damalig noch sehr laienhaften Pläne wurden jedoch (aus jetziger Sicht Gott sei Dank) nicht umgesetzt. Die Idee bestand jedoch fort. Und so gingen Tom und Johannes erst einmal nach Weihenstephan, um an der TU München Brauwesen und Getränketechnologie zu studieren. Anfang 2012 wurden die Pläne wieder aufgegriffen und Raphael kam mit an Bord.

Wir spielten verschiedene Szenarien durch: Eigene Brauerei vs. Gypsy Brewing, Aufbau der Marke und am wichtigsten die Rezeptentwicklung. Schnell stellte sich heraus, dass der Bau einer eigenen Brauanlage von Beginn an schwer realisierbar ist und für uns das Konzept als Gypsy Brewer der Weg zum Ziel ist. Nach intensiver Suche nach einer Partnerbrauerei konnten wir unsere Zusammenarbeit mit Reinhold Barta im Brauhaus Gusswerk starten. Auch heute noch brauen wir unsere Biere im Gusswerk, und so könnte man uns als sesshafte Wanderbrauer bezeichnen, denn im Gegensatz zu klassischen Gypsy Brauern, welche in vielen verschiedenen Brauereien produzieren (lassen), brauen wir unsere Biere nach unseren Vorstellungen beinahe ausschließlich im Gusswerk.

Für die nähere Zukunft streben wir die Errichtung unserer eigenen Brauerei in Wien an.