Screenshot

JETZT NEU: Pferd und Biene

Wir legen dem Pferd das Zapfzeug an und lassen die Bienen auf euch los!

Die Sortenvielfalt wächst, Brew Age bekommt Nachwuchs. Das Alphatier hat sich bereits seinen Platz innerhalb unseres Sortiments gesucht und fühlt sich nebst Affenkönig und den Knackern sehr wohl. Der Platz des Nestscheisserl wird ihm aber bereits streitig gemacht. Das Steckenpferd galoppiert eilig in die durstigen Kehlen der Brew Age Gemeinde.

Unser Hoppy Lager siedelt sich im Felde zwischen Hellem, Pils und India Pale Lager an. Ein strohgelbes Bier mit schlankem, knackigen Malzkörper und einer frischen, hopfig-blumigen Nase. Man kann das Bier durchaus im Degustationsglas sezieren, der ursprüngliche Gedanke am Sudkessel war jedoch einen ansprechenden Durstlöscher für jede Lebenslage zu erschaffen. Wer unser Steckenpferd zu seinem machen möchte, wird ab sofort bei uns im Brew Age Shop und beim Bierdealer seines Vertrauens fündig.

Bereits letzten Herbst sind wir der süßen Versuchung des Honigs erlegen und haben kurzerhand den Bienenstich – Honigbock eingebraut. (Link zum Blogeintrag)

Damals als reines Fassbierspecial abgefüllt, fand er heuer auch den Weg in die Flasche. Brauen mit Honig ist eine Herausforderung, ist das feine Honigaroma doch sehr filigran und flüchtig. Mit viel Mühe und Behutsamkeit mengten wir dem Bock im Tank einige hundert Kilo österreichischen Waldhonig bei.

Der Zucker im Honig wird von der Bierhefe vergoren, eine Süße bleibt nicht im Bier erhalten, die feinen harzig-herben Aromen des Waldhonigs jedoch schon. Das macht den Bock relativ schlank und hinterlistig. Für seine 7,5vol% ist er gefährlich süffig, aber der ideale Begleiter durch die folgenden kalten Herbst- und Wintermonate.

Am Freitag, den 15.September lassen wir die Biene zustechen! Im Fassldippler präsentieren wir ab 17 Uhr den Honigbock.